Gemeinsam in Richtung grüne Energiewende ...

Was ist eine Energiegemeinschaften?

Energiegemeinschaften sind ein Verbund an Energieproduzenten und Energieverbraucher. Jene die überschüssige Energie produzieren, können diese an Verbraucher in der Nachbarschaft verkaufen. Den Preis für die Energie definiert die Energiegemeinschaft selber, unabhängig vom österreichischen Strompreis den die Konzerne diktieren. Die Mitglieder unterstützen sich durch faire Preise gegenseitig und schaffen gleichzeitig einen Beitrag zum Klimaschutz.

 

Muss ich meinen Energieanbieter kündigen und habe ich dann keinen Strom wenn die Energiegemeinschaft nichts liefert?

Nein, das ist der nächste Vorteil einer Energiegemeinschaft. Egal ob Energieproduzent oder Energieverbraucher, sie haben weiterhin Ihre Stromverträge mit dem Anbieter Ihrer Wahl. Die Energiegemeinschaft wird aber vorrangig behandelt und sobald überschüssiger Strom produziert wird, erhalten die Mitglieder diesen. Produziert die Energiegemeinschaft keinen Strom, weil z.B. in der Nacht die Photovoltaikanlage keine Energie liefert, so bezieht man den Strom wie gewohnt vom bisherigen Vertragspartner wie EVN, Verbund, usw. Damit ist auch die Versorgungssicherheit garantiert und ich brauche keine Angst haben keinen Strom zu haben.

Die einzige Voraussetzung ist ein Smart Meter, den mittlerweile nahezu alle Bad Erlacher Haushalte erhalten haben, also kein Aufgraben von Straßen und keine zusätzlichen Stromkabeln oder andere bauliche Änderungen!

  

Für wen ist eine Energiegemeinschaft interessant?

Für Teilnehmer die überschüssigen Strom einspeisen wollen und jene die zu diesem Zeitpunkt Strom brauchen. So können Schulen, Gemeinde und Kindergarten vom überschüssigen Photovoltaikstrom am Vormittag profitieren, während die meisten Haushaltsproduzenten arbeiten sind. Oder beim Kochen zu Mittag, wenn die meiste Sonne scheint, wird der Strom vom Nachbarn in meiner Küche verbraucht. Selbst für Personen die eine Photovoltaik haben, kann der Überschuss anderer Teilnehmer die eigenen Spitzen, z.B.: beim Laden des e-Autos, abgleichen und für günstigeren Strom sorgen.

 

Wann wird in Erlach eine Energiegemeinschaft gegründet und wie kann ich mitmachen?

Bevor wir eine Energiegemeinschaft gründen, ist es wichtig Teilnehmer zu finden die Strom in die Energiegemeinschaft liefern, aber auch jene die Strom verbrauchen. In einer 1. Phase werden wir erheben wie viele potentielle Interessenten es gibt und ob wir mit den Teilnehmern ein wirtschaftlich tragbare Gemeinschaft gründen können. Wir brauchen also genügend Einspeiser aber auch genügend Verbraucher die diesen lokal produzierten 100% Ökostrom verbrauchen.

Dazu gibt es auf der Homepage  https://energiegemeinschaften.ezn.at/baderlach  die Möglichkeit sich unverbindlich anzumelden und einige Kennzahlen bekanntzugeben. Neben der Homepage wird es am Mittwoch den 18.01.2023 um 19:00 eine Informationsveranstaltung im Hackerhaus in Bad Erlach geben, wo allen Interessierten das Konzept vorgestellt wird. Hier die Unterlage zum Nachlesen: EEG Infoabend 18.1.2023

Nach Abschluss dieser Phase wird ein Wirtschaftlichkeitskonzept präsentiert das das Potential der EEG beschreibt.

 

 

 

Die Gründung der Erneuerbaren Energiegemeinschaft ist der nächste Schritt, den wir als Bad Erlacher gemeinsam in eine ökologisch und sozial verträglichere Zukunft beschreiten werden. Gerade im Umfeld der lokalen und dezentralen Energiewirtschaft ergeben sich viele Möglichkeiten wie wir ohne Komfortverlust und ohne Mehrkosten einen Beitrag für eine bessere Umwelt leisten und die Stromkosten senken können.

 

Komm mit und sei dabei wenn wir gemeinsam Bad Erlach ein Stück besser machen wollen.

 

20150620-DJI_0008
Grafik so funktioniert's

So funktioniert's

Strom lokal produzieren und lokal verbrauchen – die Erneuerbare-Energie-Gemeinschaft macht es möglich

In der Erneuerbaren-Energie-Gemeinschaft wird der Strom im Ort automatisch untereinander geteilt.

Jeder kann mitmachen!

Es soll der im Ort erzeugte Strom auch gleich verwendet werden. Also egal ob Haushalt oder Gewerbe, mit oder ohne eigener Stromerzeugung, wie zum Beispiel mit einer Photovoltaikanlage, alle können mitmachen.

Wie geht das?

Produzieren die einen TeilnehmerInnen gerade mehr Strom, als sie verbrauchen, so wird dieser automatisch auf die anderen TeilnehmerInnen der Erneuerbaren-Energie-Gemeinschaft aufgeteilt und bleibt so im Ort.

Wenn zum Beispiel am Vormittag der Sonnenstrom aus der Photovoltaikanlage nicht vollständig verbraucht wird, wird damit die Volkschule oder der Kindergarten versorgt. Das passiert ganz automatisch, wenn die Intelligenten Messgeräte (Smart Meter) vom Netzbetreiber bereits eingebaut sind.

Wie kann ich mitmachen?

Sie können sich gleich hier als TeilnehmerIn der Erneuerbaren-Energie-Gemeinschaft vormerken. Dafür geben Sie Ihre vollständige Adresse, ihre Kontaktinformationen und ein paar Informationen zu Ihrem Stromverbrauch und/oder Ihrer Stromerzeugung ein.

Passt Ihre Adresse in das Gebiet der Erneuerbaren-Energie-Gemeinschaft, dann erhalten Sie einen Beitrittsvertrag, in dem die Statuten und Strompreise der Erneuerbaren-Energie-Gemeinschaft festgelegt sind. Nachdem Sie damit der Erneuerbaren-Energie-Gemeinschaft beigetreten sind, erhalten Sie zusätzlich zu Ihrer herkömmlichen Stromrechnung eine Abrechnung Ihrer Erneuerbaren-Energie-Gemeinschaft.

Das war’s auch schon!

Grafik Vorteile

Ihre Vorteile

So profitieren Sie vom Beitritt zur Energiegemeinschaft

  1. Sie tragen zur Energiewende bei!
  2. Ihr Strom kommt aus erneuerbaren Quellen!
  3. Sie kaufen Ihren Strom direkt im Ort!
  4. Sie sparen bis zu 60 % an Netzgebühren!
  5. Sie können sich auf einen fairen Strompreis innerhalb der Energiegemeinschaft verlassen!
  6. Sie entlasten die überregionalen Stromnetze!
  7. Sie fördern die erneuerbare Stromproduktion!

Interessensbekundung

Um sich als TeilnehmerIn vormerken zu lassen, geben Sie hier Ihre E-Mailadresse an, damit Ihnen der Link zur Anmeldung zur Erneuerbaren-Energie-Gemeinschaft geschickt werden kann.

Nähere Informationen zu Art, Umfang und Zweck der Datenverarbeitungen sowie zu den Rechten auf Auskunft, Berichtigung, Löschung, Einschränkung der Verarbeitung, Widerruf und Übertragbarkeit finden sich auf www.ezn.at/dataprotection.html oder können unter der Telefonnummer +43 2258 30264 postalisch angefordert werden. Weiters besteht die Möglichkeit einer Kontaktaufnahme unter office@ezn.at sowie an die Österreichische Datenschutzbehörde. *

* Pflichtfeld

Sie haben nur Erzeugungsanlagen angegeben. Wenn Sie auch mit Verbrauchszählpunkt(en) teilnehmen möchten, fügen Sie diese(n) bitte hinzu.