Emblem

Energiegemeinschaft Pölla

Regionale Energie für eine lebenswerte Zukunft im Herzen des Waldviertels!

Pöllas erneuerbare Energieressourcen gemeinsam nutzen

Die Marktgemeinde Pölla ist mit ca. 104 km² etwa so groß wie ¼ der Bundeshauptstadt Wien. In der Region um Pölla wird das Thema erneuerbare Energie mit den drei Wasserkraftwerken Ottenstein, Dobra und Thurnberg schon seit den 1950er Jahren großgeschrieben. Die Dächer der Gemeindegebäude sind bereits größtenteils mit Photovoltaikflächen ausgestattet. Auf Initiative von privaten Betreibern wurde eine Fläche von ungefähr 4 ha für Photovoltaikfreiflächen gewidmet, davon sind bereits 5000 m² mit Photovoltaik ausgebaut.

Das nächste Ziel ist es, jene Energie, die in der Gemeinde erzeugt wird, auch regional zu verbrauchen. Ein Beispiel dafür wäre, dass der Strom, welcher z. B. an den schulfreien Tagen am Dach der Volksschule erzeugt wird, bei der Abwasserentsorgung im Nachbarort verbraucht werden kann. Als nächsten Schritt wollen sich die Gemeinden in der Region Kampseen in einer Energiegemeinschaft vernetzen und diese Win-Win-Situation auf interessierte BürgerInnen weiter ausrollen. 


Energie in der Region für die Region!
 

Bürgermeister Günther Kröpfl

Den Stromeinkauf bzw. Verkauf im unmittelbaren Umfeld sehe ich als eine neue Form der Nachbarschaftshilfe. Es ist ein weiterer Schritt zur regionalen Versorgung.