Emblem

Energiegemeinschaft Prellenkirchen

Sonnenenergie – zu unser aller Vorteil!

Über das Projekt:

Die Marktgemeinde Prellenkirchen im östlichsten Teil unseres Bundeslandes ist seit vielen Jahren Klimabündnisgemeinde und Vorreiter zum Thema Windenergie. Die Nutzung und Installation erneuerbarer Energieformen ist der Gemeinde schon immer ein großes Anliegen. Die große Akzeptanz und Befürwortung in unserer Bevölkerung wird sich auch bei der Energiegemeinschaft positiv auswirken.

Gemeinsam von Energie aus unserer Gemeinde profitieren.

In einer Erneuerbaren-Energie-Gemeinschaft wird lokal gewonnene erneuerbare Energie lokal, d.h. in unserer Gemeinde, gespeichert und verbraucht. Somit bleibt die Wertschöpfung in unseren Gemeinden. Teilnehmer*innen profitieren einerseits durch Mehreinnahmen in der Abgabe von überschüssigem Strom, anderseits durch den billigeren Einkauf von lokalem Strom.

Die Marktgemeinde Prellenkirchen ist seit langem Energie- und Umwelt Vorbildgemeinde, führt regelmäßig und konsequent eine Energiebuchhaltung für alle Gemeindeobjekte, ist „Natur im Garten-Gemeinde“ und betreibt seit kurzem eine energieeffiziente Straßenbeleuchtung gemeinsam mit der EVN.
Durch die Unterstützung der Energie- und Umweltagentur des Landes Niederösterreich (eNu) und der Energie Zukunft Niederösterreich ist für unsere Gemeinde der Einstieg in das Pilotprojekt „Erneuerbare-Energie-Gemeinschaft“ einfach möglich.

Wir freuen uns auf Ihre Anmeldung!

BGM Johann Köck

Als Klimabündnisgemeinde sind wir seit über 20 Jahren eng mit erneuerbarer Energie befasst. Mit 30 WKA zählen wir zu den größten Windparks in NÖ. Aber auch beim Sonnenstrom waren wir als Gemeinde nicht untätig und errichteten 3 Photovoltaikanlagen mit einer Gesamtleistung von 65 kWp. Eine weitere ist am Dach unseres Schwimmbades geplant. Zur umweltfreundlichen Mobilität tragen 2 Elektroautos sowie eine E – Tankstelle bei. Wichtig ist uns als Gemeinde der weitere Ausbau von Photovoltaikanlagen im privaten Haushalt, der seitens der Gemeinde auch finanziell durch Förderungen unterstützt wird. Die Gründung einer Energiegemeinschaft mit Einbindung der Bevölkerung ist für uns ein weiterer richtiger Schritt um unser Klima zu schonen.

EGR Ing Gerald Dietrich

Als Energiebeauftragter unserer Gemeinde war ich natürlich sofort davon begeistert, als ich zum ersten Mal von dem Thema „Energie-Gemeinschaften“ gehört habe. Ich finde es toll Strom sauber und nachhaltig im ORT zu produzieren und vor ORT zu verbrauchen. Mit dieser Energiegemeinschaft können wir die Energieautonomie unserer Gemeinde stärken und die Abhängigkeit von Energieimporten verringern. (Entlastung Stromnetz) „Strom-Bezieher“ als auch „Strom-Erzeuger“ werden durch Begünstigungen von Steuern und Netzgebühren einen finanziellen Vorteil davon haben. Seien auch Sie dabei. Nur Zusammen schaffen wir die Energieziele zu erreichen und damit eine bessere Welt für die nächsten Generationen zu hinterlassen.
Grafik so funktioniert's

So funktioniert's

Strom lokal produzieren und lokal verbrauchen – die Erneuerbare-Energie-Gemeinschaft macht es möglich

In der Erneuerbaren-Energie-Gemeinschaft wird der Strom im Ort automatisch untereinander geteilt.

Jeder kann mitmachen!

Es soll der im Ort erzeugte Strom auch gleich verwendet werden. Also egal ob Haushalt oder Gewerbe, mit oder ohne eigener Stromerzeugung, wie zum Beispiel mit einer Photovoltaikanlage, alle können mitmachen.

Wie geht das?

Produzieren die einen TeilnehmerInnen gerade mehr Strom, als sie verbrauchen, so wird dieser automatisch auf die anderen TeilnehmerInnen der Erneuerbaren-Energie-Gemeinschaft aufgeteilt und bleibt so im Ort.

Wenn zum Beispiel am Vormittag der Sonnenstrom aus der Photovoltaikanlage nicht vollständig verbraucht wird, wird damit die Volkschule oder der Kindergarten versorgt. Das passiert ganz automatisch, wenn die Intelligenten Messgeräte (Smart Meter) vom Netzbetreiber bereits eingebaut sind.

Wie kann ich mitmachen?

Sie können sich gleich hier als TeilnehmerIn der Erneuerbaren-Energie-Gemeinschaft vormerken. Dafür geben Sie Ihre vollständige Adresse, ihre Kontaktinformationen und ein paar Informationen zu Ihrem Stromverbrauch und/oder Ihrer Stromerzeugung ein.

Passt Ihre Adresse in das Gebiet der Erneuerbaren-Energie-Gemeinschaft, dann erhalten Sie einen Beitrittsvertrag, in dem die Statuten und Strompreise der Erneuerbaren-Energie-Gemeinschaft festgelegt sind. Nachdem Sie damit der Erneuerbaren-Energie-Gemeinschaft beigetreten sind, erhalten Sie zusätzlich zu Ihrer herkömmlichen Stromrechnung eine Abrechnung Ihrer Erneuerbaren-Energie-Gemeinschaft.

Das war’s auch schon!

Grafik Vorteile

Ihre Vorteile

So profitieren Sie vom Beitritt zur Energiegemeinschaft

  1. Sie tragen zur Energiewende bei!
  2. Ihr Strom kommt aus erneuerbaren Quellen!
  3. Sie kaufen Ihren Strom direkt im Ort!
  4. Sie sparen bis zu 60 % an Netzgebühren!
  5. Sie können sich auf einen fairen Strompreis innerhalb der Energiegemeinschaft verlassen!
  6. Sie entlasten die überregionalen Stromnetze!
  7. Sie fördern die erneuerbare Stromproduktion!

Interessensbekundung

Um sich als TeilnehmerIn vormerken zu lassen, geben Sie hier Ihre E-Mailadresse an, damit Ihnen der Link zur Anmeldung zur Erneuerbaren-Energie-Gemeinschaft geschickt werden kann.

Nähere Informationen zu Art, Umfang und Zweck der Datenverarbeitungen sowie zu den Rechten auf Auskunft, Berichtigung, Löschung, Einschränkung der Verarbeitung, Widerruf und Übertragbarkeit finden sich auf www.ezn.at/dataprotection.html oder können unter der Telefonnummer +43 2258 30264 postalisch angefordert werden. Weiters besteht die Möglichkeit einer Kontaktaufnahme unter office@ezn.at sowie an die Österreichische Datenschutzbehörde. *

* Pflichtfeld

Sie haben nur Erzeugungsanlagen angegeben. Wenn Sie auch mit Verbrauchszählpunkt(en) teilnehmen möchten, fügen Sie diese(n) bitte hinzu.