Emblem

Energiegemeinschaft Vösendorf

Einer für alle, alle für einen! Synergie mit Energie

Vösendorf ist Pioniergemeinde!

Wir werden unter den ersten österreichischen Gemeinden sein, die eine Erneuerbare-Energie-Gemeinschaft (EEG) gründen. Die EEG ist ein bedeutender Schritt zur Energiewende und trägt zum Erreichen der Klimaziele bei.

Als eine der ersten Gemeinden in Österreich wird Vösendorf – gemeinsam mit lokalen Betrieben und der Bevölkerung – eine Erneuerbare-Energie-Gemeinschaft gründen.

Mit dem Erneuerbaren Ausbau Gesetz (EAG) - im Juli 2021 im österreichischen Parlament verabschiedet - wird es in Österreich erstmals möglich sein, sogenannte „Erneuerbare-Energie-Gemeinschaften“ zu gründen.

Wie funktioniert die Erneuerbare-Energie-Gemeinschaft (EEG)?

Innerhalb der Energiegemeinschaft kann erneuerbare Energie von den Teilnehmerinnen und Teilnehmern produziert, gehandelt und verbraucht werden. Wichtig dabei ist die geografische Nähe von Erzeuger und Verbraucher. Das heißt in einer Energiegemeinschaft schließen sich Stromproduzentinnen und -produzenten und Stromverbraucherinnen und -verbraucher zusammen, um die hier im Ort erzeugte Elektrizität optimal zu nutzen. Der Erlös pro kWh liegt üblicherweise über dem herkömmlichen Einspeisetarif und wird vorab von der Energiegemeinschaft selbst festgelegt.

Wer kann teilnehmen?

Jeder kann an einer Energiegemeinschaft teilnehmen. Egal ob man selber Energie erzeugt – zum Beispiel mit der PV Anlage am eigenen Dach – oder ob man „nur“ regionalen Strom konsumieren möchte. Auch kleinere und mittlere Unternehmen sowie Gemeinden können Teilnehmer einer Energiegemeinschaft werden. Um die jeweilige Erzeugung bzw. den Verbrauch erfassen zu können bedarf es der Installation von neuen Stromzählern, den Smart Metern, bei jedem Anschluss. Diese werden vom Netzbetreiber bei allen Teilnehmerinnen und Teilnehmern rechtzeitig installiert.

Was ist mein Nutzen / was sind die Vorteile der EEG?

Wer Strom aus der Energiegemeinschaft bezieht, zahlt weniger Netznutzungsgebühren und reduzierte Abgaben. Strom kommt aus erneuerbaren Energiequellen, wird lokal produziert und verbraucht. Energiegemeinschaften entlasten außerdem die Leitungsnetze, sind ein wichtiger Schritt zur Energieautarkie und leisten damit einen wertvollen Beitrag zum Klimaschutz, denn jeder kann sich aktiv an der Energiewende in der eigenen Gemeinde beteiligen und davon profitieren.

Hannes Koza, Bürgermeister, Marktgemeinde Vösendorf

Hannes Koza, Bürgermeister, Marktgemeinde Vösendorf

„Bürgermeister unserer wunderschönen Gemeinde zu sein bedeutet für mich, einen besonderen Fokus auf die Zukunftsthemen zu legen und auch gerne Neues zu starten. Ich unterstütze dieses wichtige und fortschrittliche Pionierprojekt ganz besonders und bin mir sicher, dass viele Vösendorfer Bürgerinnen und Bürger sowie Betriebe daran teilnehmen werden.“
Mag. Alexandra Wolfschütz, Vizebürgermeisterin, Marktgemeinde Vösendorf

Mag. Alexandra Wolfschütz, Vizebürgermeisterin, Marktgemeinde Vösendorf

„Ich bin stolz, dass wir dieses wichtige Klimaschutzprojekt in Vösendorf etablieren und damit zu den Vorreitern in unserem Land gehören. Ich erwarte rege Beteiligung, denn das Projekt hat nicht nur einen wichtigen ökologischen, sondern auch einen ökonomischen Mehrwert. Machen Sie bei diesem großartigen, zukunftsorientierten Projekt mit!“
DI Irene Schrenk, KEM-Managerin, Marktgemeinde Vösendorf

DI Irene Schrenk, KEM-Managerin, Marktgemeinde Vösendorf

„Als KEM-Managerin von Vösendorf ist es mir ein besonderes Anliegen, die Energiegemeinschaft zu promoten und zu stärken. Wir werden uns in Zukunft in der KEM verstärkt auf Klimaschutzprojekte spezialisieren – die Erneuerbaren-Energie-Gemeinschaften sind ein wichtiger Bestandteil und werden in Vösendorf ein wesentlicher Bestandteil der Energiewende sein!“
Sabine Dissauer-Mohaupt  Künstlerin und Klimaaktivistin

Sabine Dissauer-Mohaupt Künstlerin und Klimaaktivistin

„Ich bin mit Wärmepumpe und PV-Anlage bei der Energieversorgung in meinem privaten Haushalt bereits CO2 neutral. Gerne beteilige ich mich an der EEG und stelle meinen Überschusstrom zur Verfügung. Das ist mein ganz persönlicher Beitrag zum aktiven Umwelt- und Klimaschutz.“
Alfred Strohmayer, MSc, MBA geschäftsführender Gemeinderat

Alfred Strohmayer, MSc, MBA geschäftsführender Gemeinderat

"Unsere Ressourcen sind knapp. Daher ist ein vernünftiger und nachhaltiger Umgang notwendig, damit diese auch die nächsten Generationen zur Verfügung stehen. Klima- und Umweltschutz bedeutet, dass alternative Energiegewinnung und Einsparung im Vordergrund stehen müssen. Wir packen das in der Gemeinde an!"
Grafik so funktioniert's

So funktioniert's

Strom lokal produzieren und lokal verbrauchen – die Erneuerbare-Energie-Gemeinschaft macht es möglich

In der Erneuerbaren-Energie-Gemeinschaft wird der Strom im Ort automatisch untereinander geteilt.

Jeder kann mitmachen!

Es soll der im Ort erzeugte Strom auch gleich verwendet werden. Also egal ob Haushalt oder Gewerbe, mit oder ohne eigener Stromerzeugung, wie zum Beispiel mit einer Photovoltaikanlage, alle können mitmachen.

Wie geht das?

Produzieren die einen TeilnehmerInnen gerade mehr Strom, als sie verbrauchen, so wird dieser automatisch auf die anderen TeilnehmerInnen der Erneuerbaren-Energie-Gemeinschaft aufgeteilt und bleibt so im Ort.

Wenn zum Beispiel am Vormittag der Sonnenstrom aus der Photovoltaikanlage nicht vollständig verbraucht wird, wird damit die Volkschule oder der Kindergarten versorgt. Das passiert ganz automatisch, wenn die Intelligenten Messgeräte (Smart Meter) vom Netzbetreiber bereits eingebaut sind.

Wie kann ich mitmachen?

Sie können sich gleich hier als TeilnehmerIn der Erneuerbaren-Energie-Gemeinschaft vormerken. Dafür geben Sie Ihre vollständige Adresse, ihre Kontaktinformationen und ein paar Informationen zu Ihrem Stromverbrauch und/oder Ihrer Stromerzeugung ein.

Passt Ihre Adresse in das Gebiet der Erneuerbaren-Energie-Gemeinschaft, dann erhalten Sie einen Beitrittsvertrag, in dem die Statuten und Strompreise der Erneuerbaren-Energie-Gemeinschaft festgelegt sind. Nachdem Sie damit der Erneuerbaren-Energie-Gemeinschaft beigetreten sind, erhalten Sie zusätzlich zu Ihrer herkömmlichen Stromrechnung eine Abrechnung Ihrer Erneuerbaren-Energie-Gemeinschaft.

Das war’s auch schon!

Grafik Vorteile

Ihre Vorteile

So profitieren Sie vom Beitritt zur Energiegemeinschaft

  1. Sie tragen zur Energiewende bei!
  2. Ihr Strom kommt aus erneuerbaren Quellen!
  3. Sie kaufen Ihren Strom direkt im Ort!
  4. Sie sparen bis zu 60 % an Netzgebühren!
  5. Sie können sich auf einen fairen Strompreis innerhalb der Energiegemeinschaft verlassen!
  6. Sie entlasten die überregionalen Stromnetze!
  7. Sie fördern die erneuerbare Stromproduktion!

Interessensbekundung

Um sich als TeilnehmerIn vormerken zu lassen, geben Sie hier Ihre E-Mailadresse an, damit Ihnen der Link zur Anmeldung zur Erneuerbaren-Energie-Gemeinschaft geschickt werden kann.

Nähere Informationen zu Art, Umfang und Zweck der Datenverarbeitungen sowie zu den Rechten auf Auskunft, Berichtigung, Löschung, Einschränkung der Verarbeitung, Widerruf und Übertragbarkeit finden sich auf www.ezn.at/datenschutz oder können unter der Telefonnummer +43 2258 30264 postalisch angefordert werden. Weiters besteht die Möglichkeit einer Kontaktaufnahme unter office@ezn.at sowie an die Österreichische Datenschutzbehörde. *

* Pflichtfeld